Naturgemäß ist es mit der Aerodynamik (aka Windschlüpfrigkeit) bei Motorrädern nicht weit her: zu zerklüftet die Oberflächen (zumindest bei Naked Bikes), zu viel Angriffsfläche durch die FahrerInnen und zu viel zusätzlicher Luftwiderstand durch Anbauteile wie Seitenkoffer.

Immerhin: Verbesserungen schaffen Verkleidungen, die Abdeckung zerklüfteter Oberflächen, der Abbau störender Teile sowie die Umrüstung auf einen Lenker, der die Sitzposition so verändert, dass der Luftwiderstand durch den Fahrer sinkt.

Fahrwiderstand: Der Fahrwiderstand setzt sich in Summe aus praktisch allem zusammen, was nicht beschleunigt oder sich zumindest neutral verhält: Luftwiderstand (Luftdichte, Fahrzeug-Luftwiderstandswert), Rollwiderstand (Aufstandsfläche der Reifen, Fahrzeuggewicht, Art der Fahrbahnoberfläche), Steigungswiderstand (Hügel, etc.) und dem Beschleunigungswiderstand.

Schlag weiter nach

Werbung gÖrage.nets definitiver Motorrad-Wörkshop

Biker's little helper: gÖrage.nets definitiver Motorrad-Wörkshop. (Ab € 59.-)