Das Auspuffband ist ein in der Customszene beliebtes Add-on, das zwar nett anzusehen ist, ansonsten aber einen überschaubaren praktischen Nutzwert mitbringt:

  • Hitzeschutz: Das mit dem Hitzeschutz klappt gut. Die Bänder entschärfen Temperatur-Hotspots unter der Verkleidung und helfen, Verbrennungen zu vermeiden.
  • Optik: Manche Biker mögen den Stil umwickelter Krümmer, bei anderen kräuseln sich hingegen (leider) die Augenbrauen.
  • Tuningvorteile: Die Legende besagt zwar, dass die Hitze abblockenden Bänder dafür sorgen, dass die heißen Abgase schneller nach draußen befördert werden, Belege dafür existieren aber nicht.
  • Zu wasserfreundlich: Auspuffbänder ziehen Wasser. Das vereinfacht zwar das Aufwickeln enorm, Regen und Waschaktionen sorgen aber bei Laternenparkern und wenig bewegten Bikes für wegrostende Auspuffkrümmer.

Tipp fürs Wickeln: Fixiere sowohl den Anfang als auch Ende mit Sicherungsdraht (die selbstklebende Folie mancher Bänder soll nur das Auftragen erleichtern). Verzwirbele ferner den jeweiligen Sicherungsdraht an den Enden (gibt’s eine Zange für, klappt aber auch so).

Schlag weiter nach

Werbung gÖrage.nets definitiver Motorrad-Wörkshop

Biker's little helper: gÖrage.nets definitiver Motorrad-Wörkshop
(Ab € 29.-)

Teil auch mal aus und Mach mit!

Nichts ist für ewig und in Stein gemeißelt. Hast du eigene Ideen, den Beitrag zu erweitern, halte damit nicht hinter dem Berg. Dein Input kommt an! 


SUPPORT

Hat dir der Beitrag gefallen? Prima! Vielleicht magst du dann helfen, die gÖrage-Kaffeekasse zu füllen oder möchtest dich auf andere Weise erkenntlich zeigen.

Zur Verfügung stehen ein PayPal-Spenden-Button (Flaschenpfandhöhe reicht), ein gÖrage-YouTube-Abo (erst ab 1.000 Abonnenten winken Einnahmen) oder links der direkte Input zum Thema.

Im Notfall klick‘ einfach auf irgendeine Werbung …