Gabel

Bestehend aus Tauchrohr (aka Gleitrohr), Feder und Standrohr, nimmt die Gabel die von der Fahrbahn kommenden Stöße im vorderen Bereich des Motorrads auf. Hierbei wird das Tauchrohr  in das Standrohr geschoben und durch die Feder wieder herausgedrückt.

Im Prinzip ist das Tauchrohr immer der obere Teil eines Gabelholms, also der Teil, der über die Lenkbrücken mit dem Lenkkopf verbunden ist, auch bei Upside-Down-Gabeln, bei denen es sich von außen über das Standrohr schiebt. Ebenso bildet das Standrohr immer den unteren Teil; bei Upside-Down-Gabeln läuft das Tauchrohr nur innen im Standrohr.

Gabelfaust: Verbindet das Vorderrad über die Radachse mit der Gabel.

Gabelöl: Dämpft das Ein- und Ausfederverhalten der Gabel und schmiert alle inneren Teile.

Federbein

Bestehend aus Stoßdämpfer, Dämpferstange und die beide Komponenten umgebende Tragfeder, nimmt das Federbein die von der Fahrbahn kommenden Stöße im hinteren Bereich des Motorrads auf.

Schlag weiter nach