Was lag an, was soll werden?

Kickstarter-Kampagne verschoben (ja, ist bekannt) auf den November … warum, siehe den Eintrag unten.

28. Oktober: Printversion der Broschüre Quer rein: Motorrad-Gebrauchtkauf erschienen und bei Amazon erhältlich.

25. Oktober: Planänderung: Die Kickstarter-Kampagne wurde nach hinten verschoben, um Zeit für einen ersten Probelauf mit Amazon als Partner zu haben. Heute ist dort das erste Kapitel des Workshops als eBook erschienen:  Quer rein: Motorrad-Gebrauchtkauf. Die Printausgabe folgt in Kürze. Sollte die Druckqualität stimmen, wird der gesamte Workshop dort gedruckt werden. Dann können die Kickstarter-Kampagne nahezu komplett auf die Kosten für den Fachlektor plus Neben-Gedöns reduziert und die Endpreise für den Leser gesenkt werden.

Zum VK-Preis für die Quer-rein-Broschüre: € 2,99 hören sich für knapp 40 Seiten happig an, aber bei großen Dateien (das PDF wiegt dank der Bilder knapp 20 MB) kürzt Amazon die Tantiemen von 70 % auf 35 % und verlangt zusätzlich Auslieferungsgebühren. Damit ließ sich der eigentlich geplante VK-Preis von € 0,49 nicht einmal ansatzweise realisieren. Immerhin, im Rahmen einer Werbeaktion wird das Büchlein über das nächste Wochenende vom 29. bis 31.10.2021 kostenlos erhältlich sein. Und bei Kindle Unlimited kostet es eh nichts.

18. Oktober: Blog fest installiert, neue Website ‚Workshops @ gÖrage‘ in Planung, erstes Thema: „Motorrad-Hebebühne im Selbstbau„.

24. September: Rubrik ‚ Über gÖrage‚ eingerichtet, um die Startseite zu entlasten. Ferner die FAQ und einige Punkte erweitert und einen Kanal auf Telegram eingerichtet, der diese Roadmap spiegeln soll.

21. September: gÖrage ist auf Vimeo, um dort Videos zu parken, die so nichts direkt mit dem Workshop zu tun haben, es aber halt Spaß brachte, sie zu erstellen.

13. September: An alle Buch-Testleser: Das Schlagwortregister ‚ bam.goerage.net‚ ist offiziell life gegangen und um ein paar Dinge ergänzt worden. Wem der eine oder andere Begriff im Buch nichts sagt, kann gerne dort nachschlagen. (Sharing oder eine andere Art des ‚Trommelrührens‘ ist nicht notwendig, da es sich, per Definition, um kurze Begriffserklärungen zum Buch handelt und weniger um etwas Interessantes für die Allgemeinheit. Später vielleicht, da geplant ist, ein paar Buchkapitel auszusortieren, um irgendwie unter 500 Seiten zu kommen (billiger im VK).)

12. September: Google Analytics und SEO-Zeugs eingerichtet, um eine grobe Idee davon zu bekommen, welche Interessen Besucher haben könnten. Randbemerkung: Im Prinzip verschlingt der ganze Spaß zu viel Zeit, wenn keine Abteilung dafür abgestellt ist, und dreht sich obendrein in großen Teilen um sich selbst. Sei’s drum, es soll ein paar Wochen, vielleicht Monate sein Werk machen, um dann sehr wahrscheinlich rausgekickt zu werden. Weil überragende Einsichten nicht erwartet werden …

03. September: blog.goerage.net ist live gegangen.

04. August 2021: Uff!-Tag: gÖrage geht online – und kämpft stehenden Fußes mit deutschen Umlauten im Domainnamen. Daumenregel: Wer gÖrage erreichen will, kann dies über goerage.net, goerage.de, görage.de, www.goerage.net, www.goerage.de, www.görage.de, görage.net und www.görage.net in die Wege leiten.

22. Juli 2021: BAM@gÖrage.net fertig gestellt und live geschaltet.

13. Juni 2021: Neustart.

22. März 2020: Abbruch und Aufschub des Projekts wegen Coronaviruskrise (und organisatorischer Mängel, die die Verzögerung nicht abfedern konnten).

15. März 2020: Start der Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung eines Fachlektors und der Erstauflage des gÖrage-net-Motorrad-Wörkshop-Buches.

2018 – 2020: Schreiben des originalen gÖrage-Basis-Workshops.

€ 2,99 bei Amazon