Unterbau-Sicherheitsergänzungen

Überprüfe deine Rahmenkonstruktion zunächst auf spannungsfreies Heben und Senke ohne Ruckeln und Stockungen. Checke anschließend auf Bruchgefahren (insbesondere bei Holzkonstruktionen) und füge überall dort zusätzliche Leisten ein, wo du meinst, dass sie die Tragfähigkeit verbessern und die Bruchgefahr verringern helfen. Wichtige Ansätze sind unterhalb oder seitlich der Trägerleisten sowie quer verschraubte Verstärkungen oberhalb (auf denen dann die Plattform zum Liegen kommt).

Sorgt für gute Gefühle: Verstärkungsstreben! Bei durchgängigen Metall- oder starken Holzplattformen sind oft keine Querverstrebungen notwendig. Bei diesem Projekt hingegen schon, da Fußbodenleisten zum Einsatz kommen …
Sorgt für gute Gefühle: Verstärkungsstreben! Bei durchgängigen Metall- oder starken Holzplattformen sind oft keine Querverstrebungen notwendig. Bei diesem Projekt hingegen schon, da Fußbodenleisten zum Einsatz kommen …

Plattform

Verschraube die Plattform auf deine Rahmenkonstruktion. Verzichte nach Möglichkeit auf Spanplatten, da sich diese bei Feuchtigkeit auflösen. Auch beschichtete Spanplatten sind keine echte Lösung, da Beschädigungen im Laufe der Zeit kaum vermeidbar sind und dann dringt das Öl, die Bremsflüssigkeit oder was auch immer über diese Lücken ein. Wenn kein Metall zur Verfügung steht, setze auf Hartholz.

Zur Befestigung der Plattform auf dem Rahmenkonstrukt reichen Holzschrauben
Zur Befestigung der Plattform auf dem Rahmenkonstrukt reichen Holzschrauben

Achte beim Bau der Plattform darauf, dass das vordere Ende beim Absenken der Hebebühne nicht die Hydraulik-Fußpumpe blockiert oder die Pumpeinheit berührt. Teste also die Liftfunktion bereits während der Anfertigung der Plattform.

Shorts: Benötigte Bauteile – Vorbereitung – Montage untere Heberbasis – Montage Plattformbasis – Montage Unterbauverstärkung & Plattform – Aufbauten – Absenkstopper/Stütze – Vorletzte Worte – Haftungsausschluss