Bleib‘ in Kontakt …

gÖrage.net treibt sich rum auf Twitter, Pinterest, TikTok, YouTube, Vimeo, Telegram und Instagram – nur nicht regelmäßig. Damit entfallen zugemüllte Timelines, Berichte über Hamburger und neue Unterhosen – und Facebook komplett.

Schau vorbei, schnapp was auf oder auch nicht, sieh dich um und flatter zum nächsten. Klar, du kannst gÖrage.net folgen, wenn du möchtest, aber wirklich drauf anlegen tut es niemand. Was hingegen immer gern gesehen wird: E-Mails oder andere Kontaktaufnahmen mit Anfragen, Tipps , Vorschlägen und, jawoll, auch Kritik …