Was dich vielleicht interessieren könnte …:

gÖrage Wörkshop
Wo kann ich den Wörkshop erwerben?

Auf Amazon:

oder

Die Paperback-Ausgabe ist ebenso im herkömmlichen Buchhandel bestellbar. ISBN:  978-3-00-071418-4

Wie aktuell ist der Motorrad-Wörkshop?

gÖrage überarbeitet das Originalmanuskript des Motorrad-Wörkshops, wenn neue Themen, aktualisierte Informationen oder anderes in einer Neuauflage berücksichtigt werden sollen.

Da im Print-on-demand-Verfahren gedruckt wird, erhält der Leser bei Bestellung automatisch die aktuellste Version. Beim eBook kommt hinzu, dass ein einmal erworbenes und heruntergeladenes Buch jederzeit kostenfrei upgedatet werden kann. Es bleibt damit praktisch solange aktuell, wie es redaktionell betreut wird.

Taugt der Wörkshop nur für Motorräder?

Lässt sich so pauschal nicht sagen. Rund 80 Prozent der behandelten Themen sind übertragbar auf Motorroller, Mopeds, Kleinkrafträder und mit gutem Willen Mofas und selbst Fahrräder. Motorräder sind halt der Dreh- und Angelpunkt, weil der Autor in erster Linie Motorrad-Fan ist.

Versionshistorie Motorrad-Wörkshop

Die aktuelle Buchversion ist 1.05 – 10-10-2022.

  • Version 1.05: Hinweise zum Umgang mit Bremsen erweitert, kleinere Ergänzungen zum Kapitel ‚Gebrauchtkauf‘, kleinere Rechtschreibfehler korrigiert, kleinere Grammatikfehler korrigiert, kleinere Textlayoutfehler korrigiert.
  • Version 1.02: Rechtschreibkorrekturen, geringe inhaltliche Ergänzungen.
  • Version 1.01: Umstrukturierungen, Rechtschreibkorrekturen, einzelne Passagen zum besseren Verständnis umgeschrieben.
FÄQ
E-Book
Wieso Kindle?

Der ursprüngliche Plan lautete, jedem Käufer der Druckausgabe eine kostenlose digitale Kopie mit auf dem Weg zu geben, ähnlich der Dreingabe von MP3-Dateien beim Erwerb einer CD. Nur sollte hier jeder Leser regelmäßig mit Updates versorgt werden können, beispielsweise nach Erweiterungen, Verbesserungen oder Korrekturen der Inhalte.

In der Theorie ginge dies, da Amazon es erlaubt, jederzeit aktualisierte Versionen hochzuladen. In der Praxis hapert es jedoch am Gesetzgeber, der nicht erlaubt, eine Buchversion durch eine andere quer zu subventionieren (Stichwort Buchpreisbindung). Kindle ist da ein Kompromiss, weil somit wenigstens die Abonnenten dieses Dienstes kostengünstig an Updates herankommen können.

Sollte es in Zukunft möglich sein, steht der ursprüngliche Plan wieder auf der Tagesordnung.

Wird es eine lizenzfreie Version geben?

Nein, es wird keine Veröffentlichung des Wörkshops als freien Download und/oder unter einer Creative-Commons-Lizenz geben.

Wie aktualisiere ich das Kindle-eBook?

Damit Kindle-eBooks automatisch von Amazon aktualisiert werden, muss die entsprechende Funktion vom Käufer ausdrücklich erwünscht sein. Was Sinn macht, da im normalen Lesealltag kaum Bedarf für Updates besteht. Beim Wörkshop soll die Funktion jedoch genutzt werden, um die LeserInnen ohne Mehrkosten an wichtigen Änderungen im Manuskript teilhaben lassen zu können, sofern diese in einer Neuauflage berücksichtigt werden.

Die Update-Aktivierung erfolgt über den Punkt ‚Geräteverwaltung‘ auf der Amazon-Website unter www.amazon.de/myk (Hauptmenü > Meine Inhalte und Geräte > Einstellungen > Automatische Buchaktualisierungen). Beachte hierbei, dass die Aktualisierungseinstellung global für alle Bücher (nicht nur für den Wörkshop) gilt und eventuelle Notizen und Markierungen im Vorfeld gesichert werden müssen, damit sie bei der Aktualisierung des Buches nicht verloren gehen.

Hinweis: Es empfiehlt sich, die Funktion nur dann zu aktivieren, wenn klar ist, was geändert wurde und man/frau damit etwas anfangen kann. Die Versionshistorie findet sich hier in den FAQ.

gÖrage.net
Was ist gÖrage.net?

Im Prinzip ein Liebhaberprojekt, das außer Kontrolle geraten ist und mittlerweile Content auf mehreren Ebenen anbietet: Workshops, Artikel, Videos, Bilder sowie ein Buch, das außer den Videos all das gebündelt beinhaltet. Plus verschiedene Websites und Offline-Workshops – aber bislang keine T-Shirts, Tassen, Patches und Kugelschreiber.

Persönliches
Bist du begeisterter/begnadeter Schrauber?

Lassen wir die Kirche im Dorf. Ich bin begeistert, wenn alles glatt läuft, ohne viel Rumgeeier. Wer aber bereits einmal völlig entnervt an einem späten Samstag abend alleine ein wuchtiges Hinterrad einbauen musste und mit ca. 12 Armen versuchte, die Achse durch Kettenspanner, Distanzbuchsen, Bremssattelhalterung und allem miesen Karma der Welt durchzustecken, ohne dabei Kratzer zu produzieren, weiß, dass es Tage gibt, an denen man das Teil gerne gegen die nächste Wand schleudern würde. Begeisterung ist dabei der Teil, um den man sich dann am aller wenigsten kümmert.

Ich mag es da einfacher haben, weil mir der missionarische Eifer für eine Sache abgeht und Kacke halt Kacke bleibt. Motorradfahren war und ist für mich zentraler Bestandteil eines selbst bestimmten Lebens, das Motorrad an sich aber ’nur‘ das Werkzeug und der Ausdruck hierzu. Kein Selbstzweck.

Und begnadet? Nur in dem Sinne, in dem Motorräder meine Werkzeuge sind – und die pflege ich halt gerne selbst. Stete Übung besorgt den Rest.

Was soll die Genderei?

Wörter haben Macht. Wer es nicht glaubt, der möge doch bitte in Zukunft ‚Kriegseinsätze‘ statt ‚Missionen‘ und ‚Umverteilung‘ statt ‚Reformen‘ sagen und schauen, ob sich seine Sicht auf die Welt damit ändert oder gleich bleibt.

Wir anderen beginnen derweil damit, ein wenig mit Diskriminierungen im Sprachbereich aufzuräumen, zumindest im öffentlichen Raum. Das braucht die Welt nicht dringend, weil es Wichtigeres gibt, aber wer Zeit hat, auf Rechtschreibung zu prüfen, hat auch Zeit genug, überholte Sprachregelungen über Bord zu werfen. Davon abgesehen: Frauen fahren Motorrad.

Solltest du Fragen haben, die hier nicht gestellt werden und von denen du meinst, deren Antworten interessieren bestimmt auch andere Leser, kontaktiere bitte gÖrage: